ssb - der trägerverein


ssb e.V.
im
tommy weisbecker haus
wilhelmstr.9
10963 berlin

fon/fax (030) 2512943

das kleine westberlin-lexikon

zur übersicht: 40 jahre ssb - projektarchiv

Ulf Mailänder & Ulrich Zander
Das Kleine Westberlin-Lexikon
VON >>AUTONOME<< BIS >>ZAPF<< - DIE ALTERNATIVE SZENE
DER SIEBZIGER UND ACHTZIGER JAHRE
schwarzkopf & Schwarzkopf

THOMMY-WEISBECKER-HAUS (TWH)
Nach vierjährigem Leerstand wurde das Haus an der Kreuzberger Wilhelmstraße 1973 von rund 80 Menschen besetzt.
Vorbild für die Aktion war die legendäre Besetzung des --> Georg-von-Rauch-Hauses ein Jahr zuvor am --> Mariannenplatz.
Namensgeber --> Thomas Weisbecker war 1972 im Rahmen einer Terroristenfahndung im Alter von 23 Jahren erschossen worden.
Die neuen Bewohner des Hauses erhielten einen Nutzungsvertrag, als dessen Träger man den
ssb (sozalpädagogische sondermaßnahmen berlin e.V.)wählte, welcher auch auch das --> Drugstore verwaltete.
Die Bewohner mussten sich von Beginn an Repressalien durch Senat und Polizei erwehren.
So wurde im März 1975 nach der Entführung von --> Peter Lorenz durch die Bewegung 2. Juni das Haus von der Polizei durchsucht und dabei stark verwüstet. Der anschließende Versuch, das Gebäude durch die Bauaufsicht schließen zu lassen, scheiterte am Widerstand der Öffentlichkeit. 1980 stellten die Bewohner einen Finanzierungsantrag für die Renovierung des Hauses, der zwei Jahre später auch bewilligt wurde. Die Renovierungsarbeiten dauerten letztendlich sieben Jahre.
Seit 1990 existiert die Hauskneipe << Linie 1>>.
Auch heute finden im TWH noch Punk-, Ska- und Hardcorekonzerte sowie (Soli-) Partys statt.



veröffentlicht durch:
T ommy W eisbecker H aus
projektarchiv, ssb e.v.
mit hilfe von: chrysantemum

zur übersicht: 40 jahre ssb - projektarchiv